fbpx

Mietbesteck in Gold 7-teilig

2,90 inkl. MwSt

Verfügbare Mietbesteckteile gold von links nach rechts: Hauptspeisen-, Vorspeisen-, Buttermesser, Hauptspeisen-, Vorspeisen-, Kuchengabel, Suppen-, Kaffee-, Eis/Cocktaillöffel.

Der Preis ist für den Mietzeitraum von 3 Tagen kalkuliert. Also beispielsweise für eine Anlieferung am Freitag vor 12 Uhr und Rücksendung am Montag vor 12 Uhr. Jeder weitere Tag wird mit 15 % des Gesamtmietpreises in Rechnung gestellt.  (Diese Preise gelten auch für Selbstabholer)

Die Bestelloberfläche für dieses Produkt wird in Kürze angepasst, sodass Ihr Euren benötigten Zeitraum direkt eintragen und verbindlich buchen könnt. Gerne könnt Ihr dies aber jetzt schon per Email machen. Wir freuen uns auf Eure Anfrage.

Artikelnummer: Mietbesteck in Gold 7-teilig Kategorie: Schlagwörter: , , ,

MIETVERTRAG MIETBESTECK GOLD

1. RESERVIERUNG UND VERTRAGSSCHLUSS

Der Mietvertrag für unser mattes Mietbesteck in Gold kommt zustande, wenn der Kunde das Angebot rechtsgültig gegengezeichnet an den Vermieter zurückgeschickt hat. Der Mietzeitraum beginnt mit Übergabe der gemieteten Gegenstände (Mietbesteck) und endet mit Rückgabe der Mietgegenstände. Alle Angebote sind freibleibend. Preise sofern nichts anderes angegeben, verstehen sich die Mietpreise pro Stück und Mieteinheit. Alle Preise gelten für die Abholung ab Lager und beinhalten die Reinigung sowie die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer. Weitere auftragsbezogene Kosten (Transportkosten, Auf- und Abbau der Dekoration, Dekorationsservice etc.) werden gesondert in Rechnung gestellt. Preisänderungen sind vorbehalten.

2. MIETZEITRAUM MIETBESTECK

Die Vermietung der Artikel erfolgt für einen Mindestmietzeitraum von 4 Tagen (Mieteinheit), auch wenn die gemieteten Artikel vorzeitig oder unbenutzt zurückgegeben werden. Wenn der Mieter die Mietgegenstände nicht fristgerecht zum vereinbarten Zeitpunkt zurückgeben kann, muss der Mieter den Vermieter spätestens 1 Tag vor Ablauf der vereinbarten Mietdauer informieren.

Falls die gemieteten Artikel nicht im vereinbarten Verleih-Zeitraum zurückgegeben werden, verlängert sich das Mietverhältnis automatisch bis zur Rückgabe.

Für jeden weiteren Tag werden 15 % des Gesamtmietpreises berechnet.

3. ZÄHLUNG MIETBESTECK

Die Zählung der gemieteten Besteckteile erfolgt durch eine Gewichtshochrechnung und ist stets fehlerfrei. Die Gewichte der einzelnen Bestecksorten sind auf einem Lieferschein einzusehen. Fehlende Teile nach Rücksendung ergeben sich durch eine Gewichtsdifferenz und nach Kontrollzählung. Anschließend hat der Kunde 5 Tage Zeit um den Fehlbestand auf eigene Kosten nachzusenden oder muss den Kaufpreis des Besteckes erstatten.

4. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Mit Vertragsschluss ist eine Anzahlung von 30 % fällig. Diese ist zahlbar per Überweisung auf das in der Auftragsbestätigung benannte Konto. Der gesamte Rechnungsbetrag d.h. der Mietpreis zuzüglich weiterer auftragsbezogener Kosten (Kaution, Transportkosten, Auf- und Abbau der Dekoration, etc.) ist 30 Tage vor dem Liefertermin der Mietgegenstände fällig.
Erfolgt die Anmietung weniger als 30 Tage vor Mietbeginn ist der Rechnungsbetrag zzgl. Kaution sofort fällig.

5. LIEFERUNG UND RÜCKGABE

Liefertermine sind nur verbindlich, wenn sie ausdrücklich in der Auftragsbestätigung vermerkt sind. Das Mietbesteck kann nach Terminvereinbarung kostenfrei in unserem Lager abgeholt werden. Auf Wunsch liefern wir die Mietgegenstände auch zu Ihrer Veranstaltung und holen diese wieder ab. Je nach Größe und Gewicht bieten wir folgende Lieferoptionen an:

  • Lieferung per DHL/UPS Next Day
  • Lieferung per Spedition
  • Anlieferung
  • Selbstabholung

Sollte der Mieter zum vereinbarten Termin der Anlieferung nicht anwesend sein, wird die Ware (Mietbesteck) am Veranstaltungsort hinterlassen und der Mieter erkennt die ordnungsgemäße und vollständige Anlieferung an. Bei Lieferung per DHL ist der Mieter verpflichtet, Bruchschäden, derer er beim Öffnen des Paketes gewahr wird und die auf dem Weg zu ihm passiert sind, am Tag der Lieferung des Paketes fotografisch zu dokumentieren und per E-Mail an den Vermieter zu melden. Später gemeldete Bruchschäden gehen zu Lasten des Mieters.

Die Rückgabe/Rücksendung muss am letzten Miettag in den für die Mietgegenstände vorgesehenen Verpackungen erfolgen.

Es ist sehr wichtig, dass die Sendung noch am gleichen Tag durch DHL bzw. UPS im Startpaketzentrum bearbeitet wird. Der Mieter muss daher sicherstellen, dass die Sendung rechtzeitig eingeliefert wird und sich vorab nach den Annahmeschlusszeiten der Postfiliale bzw. UPS-Annahmestelle erkundigen.

Die Transportkosten beinhalten nicht den Auf- und Abbau sowie das Einsammeln der Mietgegenstände.

6. HAFTUNG UND GEWÄHRLEISTUNG

Die Mietgegenstände sind nicht versichert. Die Haftung geht auf den Mieter über, sobald dieser die angemieteten Gegenstände in Empfang nimmt. Der Mieter haftet während der Mietdauer für alle Schäden, die aus der Benutzung der Mietgegenstände resultieren. Bei Beschädigung, Bruch oder Verlust ist der Mieter verantwortlich.

Die Rücknahme erfolgt unter Vorbehalt, da exakte Fehlmengen erst nach abgeschlossener Reinigung ermittelt werden können. Beschädigte oder fehlende Gegenstände werden mit dem Vierfachen des Mietpreises in Rechnung gestellt und von der vom Mieter geleisteten Kaution in Abzug gebracht. Der Mieter haftet dem Vermieter gegenüber für Ansprüche Dritter, die dieser wegen Schäden, die aus der Benutzung resultieren, gegen den Vermieter geltend machen.

Bei Lieferung der Mietartikel muss der Mieter die Bestellung auf Vollständigkeit und Tauglichkeit kontrollieren. Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden geliefert, so sind diese Transportschäden durch den Mieter sofort beim Zusteller zu reklamieren und dem Vermieter unverzüglich per Email oder Telefon mitzuteilen. Der Mieter hat jede während der Mietdauer auftretende Beschädigung, Veränderung, Zerstörung, Diebstahl oder Verlust unverzüglich mitzuteilen. Schäden an den Mietartikeln oder fehlende Mietartikel können sonst nach Rücksendung nicht berücksichtigt werden.

Die Nacherfüllung erfolgt nach Wahl des Mieters durch Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung. Der Mieter verpflichtet sich eine angemessene Nachfrist zu setzen.

7. REINIGUNG MIETBESTECK

Mietbesteck
Das Mietbesteck wird zwischen jedem Verleih in unserem Reinraum gespült und getrocknet, ein spülen vor dem Einsatz ist nicht notwendig jedoch ist es Sinnvoll eine letzte Politur mit einem fettfreien Stofftuch beim Eindecken vorzunehmen. Dies ist üblich und wird auch mit dem hauseigenen Besteck eines gehobenen Restaurants gemacht um mögliche Fingerabdrücke des Küchenpersonals zu beseitigen.

Bei Rückgabe ist das Mietbesteck gespült und trocken zurückzugeben. Verbleiben Speisereste an dem Besteck oder wird dieses nass verpackt, kann es Schaden nehmen (Rost). Nachträgliche Reinigungskosten aufgrund von Speiseresten stellt der Vermieter mit 0,50 EUR je betroffenem Besteckteil in Rechnung.

8. STORNIERUNG

Der Auftrag muss vom Mieter schriftlich storniert werden. Wird ein erteilter Auftrag vor Mietbeginn storniert, fallen folgende Stornogebühren für Mietbesteck an:

  • 30% des Auftragswertes bis 30 Tage vor Mietbeginn
  • 75% des Auftragswertes bis 7 Tage vor Mietbeginn
  • 90% des Auftragswertes bei Stornierung weniger als 7 Tage vor Mietbeginn.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mietbesteck in Gold 7-teilig“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.